Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Es sei intensiv gewesen, das Eduqua-Dossier vorzub

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es sei intensiv gewesen, das Eduqua-Dossier vorzubereiten, sagte Christiane King-Perroulaz, Direktorin der Volkshochschule, an der Mitgliederversammlung vom Donnerstagabend. Die Arbeit hat sich gelohnt: Mitte September bestätigte die schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) den Antrag der Volkshochschule. Eduqua ist in der Schweiz das Qualitätslabel für Weiterbildungsinstitutionen.

Präsident Dominique Rhême blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Über 60 Prozent der im vergangenen Schuljahr angebotenen Kurse konnten durchgeführt werden. Grossen Anklang hätten die Sprachkurse gefunden, sagte Christiane King-Perroulaz, vor allem auch diejenigen in den Bezirken. Die Volkshochschule werde deshalb auch weiterhin in allen Teilen des Kantons Kurse anbieten. Bei Einnahmen von rund 855000 Franken weist die Jahresrechnung einen kleinen Gewinn aus.

Meistgelesen