Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Euroschools 2008: Fussball soll die Nationen verbinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball verbindet, ist das Credo von «Euroschools 2008». Die teilnehmenden Schüler sollen zu Botschaftern der 53 Uefa-Nationen werden. Den teilnehmenden Schulen wurde je ein Land zugelost, im Kanton Freiburg ist dies Österreich. Zentral ist jedoch die Förderung von Fair Play auf dem Fussballplatz und ausserhalb des Spielfeldes. Die Fair-Play-Turniere spielen sich nicht nur auf lokaler Ebene ab. Parallel zur Euro 08 finden in acht Städten der Austragungsländer Cups und schliesslich eine Finalrunde statt. Organisiert wurde der Event von den drei NGO «Streetfootballworld», «Swissacademy for Development» und dem «Vienna Institute for Development and Cooperation». Der Kanton Freiburg ist mit den Schulen Jolimont, Kerzers, Plaffeien und Wünnewil beteiligt. hw

Info: www.euroschools2008.org

Mehr zum Thema