Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fahrlässige Tötung vor dem Kantonsgericht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Seit gestern befasst sich das Kantonsgericht mit dem Fall des 2006 verunglückten Bauarbeiters auf der Multiplex-Baustelle in Freiburg. Ein 45-jährigen Portugiese war damals von einer Leiter mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Weil er keinen Sicherungsgurt trug und die Fixierung der Stützmauer defekt war, hatte das Strafgericht des Saanebezirks 2010 drei ehemalige Vorgesetzte wegen fahrlässiger Tötung zu bedingten Geldstrafen verurteilt. Die Verantwortlichen hätten die Sicherheitsvorschriften nicht konsequent genug durchgesetzt, lautete damals hauptsächlich die Begründung. Alle drei hatten dagegen Berufung eingelegt.cf

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema