Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fast ganz Merlach fährt 30

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Massnahmen zur Verkehrsberuhigung

Zwei Jahre ist es her, dass eine Gruppe von Merlachern Unterschriften sammelte, um den Verkehr in Merlach in denGriff zu bekommen. Das Problem wurde angepackt und schliesslich im Dezember 99 von der Gemeindeversammlung genehmigt. Alle Merlacher Strassen und Wege, die sich süd-östlich der Lausannestrasse befinden, werden zu Tempo-30-Zonen. Die Lausannestrasse selbst soll zu einem späteren Zeitpunkt drankommen. Auch bauliche Verkehrsberuhigungs-Massnahmen sollen für Verkehrssicherheit sorgen. Gelb-schwarz reflektierende Pfosten und Bäume verengen die Strassen teilweise. Weil mitten im entsprechenden Gebiet das Spital durch Notfall-Fahrzeuge schnell erreicht werden muss, werden keine schweren Massnahmen, wie Schwellen, eingebaut. Nach Abschluss der öffentlichen Auflage im Mai könnte der Bau beginnen. Bestehende Markierungen wie Mittellinien werden entfernt und neue Tafeln aufgestellt. «Bereits im Frühsommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein», erklärt der zuständige Gemeinderat Hans-Rudolf Scheidegger. Die Kosten von 30000 Franken übernimmt die Gemeinde.

Sanierung des gemeindeeigenen
Badestrands

Ebenfalls öffentlich aufgelegt sind die Sanierungsarbeiten des gemeindeeigenen, privaten Badestrands Chatoney. Der rund zehn auf fünf Meter grosse Sandstrand soll erneuert und besser vor Wind und Wellen geschützt werden. Eine neue Steinbuhne, die rund 50 bis 60 Zentimeter aus dem Wasser ragen wird, soll den Uferbereich schützen. Nach den Einwänden des Kantons wird nur eine Buhne den Strand vor dem Westwind schützen. So ist der Wasserfluss weiterhin gewährleistet. Der bestehende Steg hält auf der anderen Seite den Nordwind vom privaten Sandstrand fern. Für Sonnenanbeter, die nicht aus Merlach kommen, steht weiterhin die Schulhausmatte beim Häfeli zur Verfügung. Die Sanierung kostet rund 30000 Franken und soll schon bald in Angriff genommen werden.

Mehr zum Thema