Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fatale Viertelstunde des SCD II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 3./2. Liga Nach drei Niederlagen in den Promotionsspielen stand für den SC Düdingen II schon vor dem gestrigen Spiel fest, dass er den angestrebten Aufstieg in die 2. Liga nicht erreichen würde. Entsprechend frei von Resultatdruck hätten die Sensler in Broc agieren können.

Dennoch starteten sie verhalten in die Partie. Während bei Broc der wirblige Stürmer Schouwey immer wieder für Gefahr vor Hayoz sorgte, wollte den Gästen offensiv kaum etwas gelingen. Hätte Broc in der 20. Minute bei einem Freistoss aus 16 Metern nicht das leere Tor verfehlt, während die Düdinger unkonzentriert herumstanden, wäre der SCD gar in Rückstand geraten.

Hayoz’ Führungstor

Mit Fortdauer des Spiels fingen sich die Gäste aber. In der 27. Minute hatte Berisha die Möglichkeit, das Skore zu eröffnen, scheiterte allerdings kläglich alleine vor Goalie Rumo. Wie man es besser macht, zeigte wenig später Hayoz. Der Düdinger antizipierte einen Rückpass eines Broc-Verteidigers, erlief sich den Ball, zog aus 30 m alleine aufs Tor und versenkte die Kugel am machtlosen Rumo vorbei zum 0:1.

Den Faden verloren

Nach dem Seitenwechsel wollte bei den Düdingern allerdings nichts mehr gelingen. Die Sensler verloren den Faden komplett und mussten innerhalb einer Viertelstunde vier Gegentreffer einstecken. Broc, das in der zweiten Halbzeit auf ein 4-3-3 umstellte, erarbeitet sich Chancen im Minutentakt und nutzte ein Missverständnis in der Düdinger Hintermannschaft drei Minuten nach dem Ausgleich zur Führung. Damit war das Spiel gelaufen. Hätte Hayoz in der 68. Minute nicht das 2:0 verstolpert und Fasel im Nachschuss nicht überhastet vergeben, hätte das Spiel eventuell einen anderen Verlauf nehmen können. So wurde Broc für seinen Mut zum offensiven Spiel zurecht belohnt, während die junge Sensler Mannschaft für ihre Unerfahrenheit Lehrgeld bezahlen musste. ms

Broc – Düdingen II 4:1

Stade des Marches. – SR: Masset. – 140 Zuschauer.Tore: 31. Hayoz II 0:1; 74. Bürgisser 1:1, 77. Schouwey 2:1; 80. Schouwey 3:1; 87. J. Murith 4:1.

FC Broc: Rumo; S. Gremaud, Bürgisser, L. Paquier (46. J. Murith), G. Paquier; Horner (15. Da Conceicao), Millasson, M. Murith, D. Dias; Cissokho, Schouwey.

SC Düdingen II: Joel Hayoz; Perler, Aebischer, Da Silva, Hagi; Jeckelmann (67. Glatzfelder), Zbinden, Vieira, Fasel; Berisha (59. Schmutz), Joel Hayoz II (75. Schorro).

Mehr zum Thema