Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Federer musste bereits zittern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis

Federer musste bereits zittern

Melbourne Roger Federer ist gestern bereits in der zweiten Runde der Australian Open arg gefordert worden. Gegen Angstgegner Gilles Simon, gegen den Federer in seiner Karriere zuvor noch nie gewonnen hatte, musste der Schweizer über die volle Distanz gehen. Nach hartem Kampf gewann Federer 6:2, 6:3, 4:6, 4:6, 6:3. «Ich hoffe, ich muss nie mehr gegen ihn spielen», so Federer beim Siegerinterview. Weniger schwierig dürfte für die Nummer zwei der Welt die nächste Partie werden. In der dritten Runde trifft Federer auf Xavier Malisse, gegen den er sieben von acht Partien gewonnen hat. fm/Bild key

Bericht Seite 19

Mehr zum Thema