Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Federer verlor Duell gegen Djokovic

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis Roger Federer hatte dem Serben im 25. Duell am Ende nichts entgegenzusetzen. Dieser erwies sich einmal mehr als zu stark für den Schweizer. «Ich fühlte mich sehr gut. Es war mein bestes Spiel auf Sand in dieser Saison», so Djokovic.

«Verdienter Sieger»

Erst gegen Ende des zweiten Satzes wurde das mit Spannung erwartete Duell zu einer hochklassigen und ausgeglichenen Angelegenheit. Nachdem Federer lange wie der klare Verlierer ausgesehen hatte, fand der Baselbieter mit einem kleinen Zwischenspurt zurück in die Partie. Zuerst wehrte er beim Stand von 4:5 und Aufschlag Djokovic einen Matchball bravourös ab und nutzte danach die erste sich bietende Breakchance der Partie und glich zum 5:5 aus. Im Tiebreak gab letztlich ein Mini-Break den Ausschlag zugunsten Djokovics. Nach 1:38 Stunden beendete ein Rückhandfehler Federers die Partie. «Er ist der verdiente Sieger. Er war der bessere Spieler, und zwar in allen Belangen», sagte Roger Federer.

Federer zog somit im ersten Aufeinandertreffen mit Djokovic seit der bitteren Halbfinal-Niederlage am US Open im letzten September einmal mehr den Kürzeren. Es war die fünfte Niederlage des Schweizers gegen den Serben in den letzten eineinhalb Jahren. Si

Mehr zum Thema