Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Feldschiessen beliebt wie eh und je

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schützinnen und Schützen kamen in Scharen nach Murten und St. Silvester

9121 Schützinnen und Schützen haben am Wochenende im Kanton Freiburg am Feldschiessen teilgenommen. Das sind 1,42 Prozent weniger als im Vorjahr, während gesamtschweizerisch eine Zunahme von 2,1 Prozent ausgewiesen wird. Davon haben im Kanton 7679 das Programm über 300 Meter geschossen. Das sind 67 weniger als im Vorjahr. 1442 Personen haben sich am Pistolenschiessen beteiligt. Hier beträgt der Rückgang 64.

Wie üblich war der Ansturm im Sense- und im Seebezirk besonders gross. In Murten und in St. Silvester wurden kantonal gesehen auch die besten Resultate erzielt. Im Seebezirk hat sowohl der Schützenkönig über 300 Meter als auch jener über 25 Meter das Punktemaximum geschossen. Im Sensebezirk gab der Schützenkönig über 300 Meter keinen Punkt ab. Dank des neuen Sturmgewehrs 90 werden allgemein bessere Ergebnisse erzielt.

Mehr zum Thema