Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Feldschiessen zog mehr Schützen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Im Kanton Freiburg wurde am Wochenende viel und präzis geschossen. An den Feldschiessen der sieben Bezirke haben insgesamt 7256 Schützinnen und Schützen mitgemacht – das sind 29 Schützen mehr als noch im letzten Jahr. In den Jahren zuvor waren die Teilnehmerzahlen stets rückläufig gewesen.

Insbesondere im Seebezirk werten die Organisatoren das Feldschiessen als vollen Erfolg. Über 1500 Schützinnen und Schützen machten mit – zwölf Prozent oder 164 Personen mehr als letztes Jahr. «Die Sache ist im positiven Sinn explodiert», freute sich Schützenbund-Präsident Hans Etter.

Im Sensebezirk ging die Teilnehmerzahl leicht zurück. Insgesamt verlief das Feldschiessen Bösingen aber zur vollsten Zufriedenheit von Organisatoren und Teilnehmern. Es wurden sehr viele gute Resultate erzielt und drei Schützenkönige erkoren. mir/hs

Berichte und Resultate Seiten 4+5

Anlegen, zielen, abdrücken: Insbesondere im Seebezirk waren dieses Jahr viele Schützen am Feldschiessen mit dabei.Bild Corinne Aeberhard

Mehr zum Thema