Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ferienpass: Kinder können unter 200 Angeboten wählen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Aus über 200 Aktivitäten können die Kinder wählen. Das geht vom simplen Fussballspiel über den Besuch eines Trainings des HC Freiburg/Gottéron bis zur ominösen Suche des Bolz-Schatzes. 55 der Angebote wurden neu ins Programm genommen. Eine normale Anzahl, wie Claudine Audriaz am Donnerstag vor den Medien ausführte: «Eine ähnliche Zahl von Aktivitäten wurde gestrichen, weil die Animatoren diese nicht mehr anbieten.» Das sei aber verständlich, meinte Hubert Audriaz: «Ist doch klar, dass einige nach 20 Jahren genug haben. Dafür sind viele Junge nachgekommen, auch Jugendliche zwischen 18 und 20 bieten Kurse an.» Einige dieser Anbieter kennt Audriaz gut: «Viele der Animatoren haben als Kinder ebenfalls am Ferienpass teilgenommen. Es freut mich sehr, dass sie jetzt selber Aktivitäten anbieten.»

Arbeitslose helfen mit

Nicht nur den Kindern wollen die Audriaz Freude machen, auch zwei arbeitslose Frauen, die bereits an Audriaz’ Kreativateliers teilgenommen haben, werden beim Ferienpassangebot mithelfen. «Die beiden sind in einem Arbeitslosenprogramm der Stadt. Sie wollten unbedingt weiter bei uns mitmachen», erzählt Audriaz. Umso mehr überrascht es ihn, dass er kaum Rückmeldungen von den Behörden bekommt. «Ich kriege ab und zu einen Anruf, aber ich bin kein Telefonmensch. Ich fände es schön, wenn mal jemand bei uns vorbeikommen würde, um sich die Aktivitäten vor Ort anzusehen», meint Audriaz.

Für 25 Franken mit dabei

Das Motto im diesem Jahr sind übrigens Katzen, bereits hat Audriaz erste Figuren gebastelt, die für das Schlussfest am 7. August im Grabensaal gebraucht werden. Das Ferienpassangebot ist weiterhin für 25 Franken zu haben, Familien mit mehr als zwei Kindern bekommen eine spezielle Vergünstigung. Nur die ersten zwei Kinder bezahlen, alle anderen machen gratis mit. Im Preis inbegriffen ist praktisch das gesamte Netz der Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF.

Der Pass gilt jeweils während zwei Wochen zwischen dem 13. Juli und dem 9. August und kann beim Tourismusbüro oder den Gemeindeverwaltungen bezogen werden. pj

Mehr zum Thema