Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ferien(s)pass für Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn man den Urlaub zu Hause verbringt…

Spannung, Spiel und Spass ist vom
3. Juli bis zum 6. August in Freiburg angesagt. Mit 25 Franken pro Teilnehmer ist man dabei und kann während zwei Wochen in die Welt der Träume eintauchen. Doch damit nicht genug: Insgesamt 262 verschiedene Anlässe haben die Verantwortlichen für diesen Sommer organisiert. Und alles nur, damit die Kinder auch während der grossen Ferien beschäftigt sind. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Programm und können dieses Jahr 80 neue Veranstaltungen präsentieren», wie Mitorganisator Hubert Audriaz erklärt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 16 Jahren.

Die Qual der Wahl

Wer wollte nicht schon einmal einen Blick in den Operationssaal werfen oder wissen, welche Spiele die Kinder in vergangenen Zeiten interessierten? Doch auch der künstlerische Aspekt darf nicht fehlen: In verschiedenen Ateliers können sie gemeinsam mit professionellen Künstlern ihre eigene Kreativität unter Beweis stellen. Dies ist auch bei der Realisation des traditionellen Engelparcours möglich, den die Kinder in den Projektwochen selber auf die Beine stellen können.

Austausch mit Frankreich

Ein Piratenparcours wurde hingegen in Zusammenarbeit mit Auvergne in Frankreich organisiert. Dieses Atelier findet in Form eines Kinderaustausches in der Stadt Villefranche
d’Allier statt. Die Abfahrt ist für den 31. Juli vorgesehen, die Rückkehr folgt am 2. August. In den drei Tagen haben die Teilnehmer die Möglichkeit das Schwesternprojekt zum Ferienpass zu besuchen. Im Gegenzug werden auch an die 15 Kinder aus Frankreich in die Schweiz kommen.

Anmeldung: ab 26.6. im Verkehrsbüro der Stadt Freiburg.

Mehr zum Thema