Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Festival im Freundeskreis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgLiedfestivals sind rar. In Europa gibt es nur gerade zwei: jenes in Oxford und das in Freiburg. Darum sei es für jeden Künstler und jede Künstlerin eine Ehre, an einem Liedfestival aufzutreten, sagt Morano Gardenghi, der Administrative Direktor des Liedfestivals Freiburg.

Die Gründerin Marie-Claude Chappuis hat alle Musikerinnen und Musiker in ihrem Freundeskreis gefunden: Die Freiburgerin hat auf den grossen Opernbühnen, unter anderem in Paris, London, Leipzig und Wien, gesungen und dort viele Künstlerinnen und Künstler kennengelernt. Dank diesen Verbindungen ist es möglich, mit einem relativ bescheidenen Budget von rund 260000 Franken ein Festival auf die Beine zu stellen. «Doch ohne Freiwillige wäre auch das nicht möglich», bemerkt Gardenghi.

Bis Mittwoch stehen noch drei Konzerte auf dem Programm des Freiburger Festivals. Am Sonntag hat das Freiburger Kammerorchester unter der Leitung von Laurent Gendre seinen grossen Auftritt. Aufgeführt wird Gustav Mahlers «Das Lied von der Erde», dies in Anlehnung an das Motto des Festivals «Die Lieder der Erde».

Damit ist über das Programm einiges gesagt. Chappuis liess den Sängerinnen und Sängern Freiraum. Ihr Liedprogramm konnten sie weitgehend selber bestimmen. So wird die französische Sopranistin Sandrine Piau am Montag das Liedgut Frankreichs präsentieren und Sunhae Im am Mittwoch dasjenige von Korea. il

Aula der Universität,Freiburg. Freiburger Kammerorchester mit E. Cutler (Tenor) und D. Roth (Bariton): So., 10. Juli, 20 Uhr. S. Piau (Sopran) und S. Manoff (Piano): Mo., 11. Juli, 20 Uhr. S. Im (Sopran), H. Kim (Klarinette) und W. Youn (Piano): Mi., 13. Juli, 20 Uhr. Tickets bei Freiburg Tourismus: 02635011 00. Informationen: www.festivaldulied.ch.

Meistgelesen