Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FeuerwehrAusbildung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum Kursprogramm zählten verschiedene Theorien (Ausbildungsmethodik, der Feuewehroffizier, Kaminbrände, die Vorstellung der sechs Stufen des Taktikreglementes). Der praktische Teil umfasste Lektionen im allgemeinen Gerätedienst einer Ortsfeuerwehr (Schiebeleiter, Knoten und Seilverbindungen, Rettungsdienst, Löschdienst, Motorspritzendienst, der Ausbau des dreifachen Brandschutzes, Schaumeinsatz, Kleinlöschgeräte, praktischer Einsatz des Feuerwehrgerätes). Ein Feuerwehroffizier sollte auch befähigt sein, in seinem Korps als Ausbildner aufzutreten.

Mit den vier deutsch- und vier französischsprachigen Klassenlehrern sowie den Ausbildungshilfen der KGV konnte der Inhalt der sechs Stufen im Reglement gut vermittelt werden. Den Kurs leiteten Daniel Tschanz, Guschelmuth und die StellvertreterBruno Fasel, Schmitten und Pierre-André Burnier, Sugiez.

Mehr zum Thema