Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Finghin Collins spielt mit dem Jugendorchester Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der irische Pianist Finghin Collins (Bild) hat in Freiburg bereits mit dem Freiburger und dem Westschweizer Jugendorchester gespielt und war Gast an den Adventskonzerten in Villars-sur-Glâne. Diesen Sonntag kehrt er, fünf Tage vor seinem 40. Geburtstag, zurück an die Saane und tritt erneut mit dem Jugendorchester Freiburg auf. Dieses Mal übernimmt er nicht nur den Solopart am Klavier, sondern auch die Direktion. Zur Aufführung gelangt Mozarts 9. Klavierkonzert in Es-Dur. Der Beiname des Konzerts, «Jenamy» oder «Jeunehomme», beruft sich auf die Klaviervirtuosin, für die Mozart das Werk 1777 schrieb. Das Konzert zeichnet sich durch einen ständigen Dialog zwischen Solo- und Orchesterpartien aus. Die jungen Streicherinnen und Streicher des Jugendorchesters werden so in engem Kontakt mit Finghin Collins spielen. Zum Auftakt des Konzerts erklingen die Préludes 1 bis 7 aus Rachmaninows Opus 23.

cs/Bild F. Marshall, zvg

Aula Magna, Universität Miséricorde, Freiburg. So., 26. März, 17 Uhr.

Mehr zum Thema