Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fische sterben im Biberakanal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

KERZERS. Mehrere hundert Fische sind am Donnerstagabend im Biberakanal im Grossen Moos verendet. Todesursache ist verschmutztes Wasser. Die Urheber der Verschmutzung wurden jedoch noch nicht ausfindig gemacht. Die beiden Wildhüter Pascal Kämpfer (l.) und André Fragnière räumten am Freitag die toten Fische weg. (Bild Corinne Aeberhard) Bericht auf Seite 5

Mehr zum Thema