Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fitness-Center zieht um

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Von Murtens Bern- an die Freiburgstrasse

Seit fast fünf Jahren führt Louis Piller die Zen-Judo-Schule Murten. Was in kleinen Gruppen mit Kindern angefangen hat, die Probleme in der Schule hatten, ist explosionsartig gewachsen. Momentan zählt die Judo-Schule 70 Schüler. «Es war im alten Raum zu eng», erklärt Heidi Zermatten vom Fitness-Center, die damit rechnet, dass die Anzahl der Judo-Schüler auf über hundert steigen wird. «Wir brauchten unbedingt mehr Platz.»

Vergrössert, mit mehr Möglichkeiten

Das Gebäude Nummer 23 an der Freiburgstrasse gehört der Egnot AG in Sursee. In den ehemaligen Räumlichkeiten der Prometheus SA hat das Fitness-Center den Raum gefunden, den es braucht. «Nur für die Geräte hätten wir nicht umziehen müssen», schränkt Heidi Zermatten ein, «aber fürs Judo war die Verletzungsgefahr langsam zu gross. Und wir möchten auch andere Sportler ansprechen.»

Allein der neue Trainingsraum wird über 600 Quadratmeter gross und ziemlich hoch sein. Dadurch lässt sich eine Laufbahn mit Hindernissen für junge Leute einrichten, die sich ganzheitlich auf die Saison in ihrer Sportart vorbereiten wollen. Der Platz eignet sich auch für Judo-Schülerturniere oder Tanzwettkämpfe. Neu werden auch Breakdance-Unterricht, ein Massageraum und ein Kinderhort angeboten. «Deshalb nennen wir das Studio neu », verrät Heidi Zermatten.
Noch ist es aber nicht ganz so weit. Momentan liegt die Nutzungsänderung der neuen Räumlichkeit öffentlich auf. Die Baukosten werden im Antrag auf 62000 Franken beziffert. Der Betrieb an der Bernstrasse wird Ende Juni eingestellt, anfangs Juli besuchen 37 Kinder das Judolager in Altavilla. Mitte August soll die neue Trainingsanlage bereits benutzbar und anfangs September feierlich eröffnet werden. Was mit den verlassenen Räumen passiert, ist noch unklar.

Mehr zum Thema