Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Forum Freiburg bereinigt Finanzlage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: walter buchs

Nach drei schwierigen Jahren mit einem Verlust in der Höhe von 880 000 Franken am Ende des Geschäftsjahres 2008 ist die Aktiengesellschaft Expo Centre AG, die den Ausstellungs- und Kongresskomplex Forum Freiburg betreibt, im Geschäftsjahr 2009 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Nettogewinn beträgt gut 10 800 Franken.

«Durch diesen erfolgreichen Wiederaufstieg ist die Zukunft unseres Unternehmens gesichert.» Dies hat Verwaltungsratspräsident Claude Eicher am Donnerstagmorgen an einer Medienorientierung bestätigt, welche der Aktionärsversammlung vorausging. Dabei wies er drauf hin, dass der Umsatz innert Jahresfrist um 24,7 Prozent auf 7,1 Millionen Franken gesteigert werden konnte.

Aktienkapital restrukturiert

Um die Auswirkungen der schlechten Jahre auf die Bilanzstruktur auszuräumen, hat der Verwaltungsrat eine Restrukturierung des Aktienkapitals vorgeschlagen. Bei einem Aktienkapital von 2,625 Mio. Fr. betrug nämlich der Verlustvortrag am 1. Januar 2010 über eine Millionen Franken. Dazu bestand ein ausserordentlicher Abschreibungsbedarf, namentlich auf immateriellen Anlagen, von gut 1,1 Millionen Franken.

An einer ausserordentlichen Aktionärsversammlung von gestern Vormittag beantragte der Verwaltungsrat, den kumulierten Verlust von 2,175 Mio. Fr. durch eine Reduktion des Nennwertes der Aktien und damit Herabsetzung des Aktienkapitals auf 450 000 Franken zu tilgen. Als weitere Sanierungsmassnahme sah der Verwaltungsrat vor, das Aktienkapital gleich wieder um 250 000 Franken aufzustocken, dies durch Umwandlung von Gläubigerguthaben in Aktien.

Die Aktionäre haben diese Anträge diskussions- und oppositionslos genehmigt. Weiter haben sie einer genehmigten Aktienkapitalerhöhung um maximal 296 880 Franken zugestimmt. Der Verwaltungsrat hat dafür zwei Jahre Zeit. Wenn die genehmigte Erhöhung voll genutzt wird, würde dann das Aktienkapital der Expo Centre AG wieder eine Millionen Franken betragen.

Kreativität als Motor

Wie Verwaltungsratspräsident Eicher vor den Medien weiter sagte, haben mehrere Faktoren den «erfolgreichen Wiederaufstieg» der Expo Centre AG ermöglicht. Er nannte unter anderem den «umfassenden Strategiewechsel» des Ausstellungszentrums Forum Freiburg aufgrund neuer Verwaltungs- und Managementmethoden, dies dank der gemeinsamen Direktion mit dem Espace Gruyère in Bulle.

«Im Gegensatz zu den Vorjahren hat das Forum Freiburg 2009 besonderen Wert auf die Schaffung hauseigener Messen gelegt», stellte Generaldirektor Duri Mathieu fest, der seit dem 1. Mai im Amt ist. Er nannte dabei die Renova und die Greentech. Um die positive Bilanz weiter zu verbessern, beabsichtige Forum Freiburg, grosse Spezialmessen und -ausstellungen im Bereich nachhaltige Entwicklung nach dem Vorbild Energissima oder ecoHome zu entwickeln, so Duri Mathieu.

Mehr zum Thema