Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Forum soll Park-and-Ride werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sieben Millionen Franken–so viel würde es kosten, wenn die Agy Expo AG beim Forum Freiburg auf das bestehende Parkhaus dreieinhalb neue Stockwerke mit 476 neuen Parkplätzen bauen würde. «Wir brauchen mehr Parkplätze», sagte Verwaltungsratspräsident Pierre Ecoffey ander gestrigen Generalversammlung. «Der Parkplatzmangel stellt ein Hindernis für die Weiterentwicklung des Forums dar.» Bisher verfügt das Forum über 600 Parkplätze.

Neue Aktiengesellschaft

Sieben Millionen Franken kann die Agy Expo AG aber nicht selber aufbringen. «Und wir wollen keine Schulden mehr aufnehmen», sagt Ecoffey den FN. Darum möchte der Verwaltungsrat auch den Kanton, die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF, die Agglomeration und die Standortgemeinde Granges-Paccot an Bord holen–und im dereinst ausgebauten Parkhaus ein Park-and-Ride für Pendlerinnen und Pendler einrichten. «Das wäre ideal», sagt Ecoffey. Das Forum liege direkt bei der Autobahn, und die Buslinie 1 halte gleich beim Forum.

Der Verwaltungsrat möchte für das ausgebaute Parkhaus eine neue Aktiengesellschaft gründen. «Wir wollen Aktionär sein, aber nicht alleiniger», sagt Ecoffey. «Ein Parkhaus an diesem strategisch wichtigen Ort muss ein regionales, ja fast schon ein kantonales Projekt sein.» Noch habe die Agy Expo AG keine konkreten Verhandlungen mit möglichen Partnern geführt. «Aber die ersten Diskussionen laufen.»

Die Agy Expo AG will das Parkhaus unter anderem auch darum ausbauen, weil die provisorische Parkfläche, die bisher auf den Wiesen hinter dem Forum zur Verfügung stand, immer kleiner wird. «Bis in drei Jahren steht sie uns nicht mehr zur Verfügung», sagt Ecoffey.

Positive Zahlen

Pierre Ecoffey hat an der Generalversammlung positive Zahlen präsentiert: Die Agy Expo AG hat das Jahr 2012 bei einem Gesamtaufwand von 296 000 Franken mit einem Ertrag von 26 600 Franken abgeschlossen. Die Gesellschaft hat die Halle 4 im Forum für 700 000 umgebaut; so ist sie nun unterteilbar, und ein riesiger Bildschirm steht zur Verfügung. Nächstes Jahr soll noch eine weitere mobile Unterteilung eingebaut werden. Dies wird weitere 600 000 Franken kosten. njb

Expo Centre AG: Mehr Umsatz ist gefragt

D er Agy Expo AG gehört das Gebäude Forum Freiburg, die Expo Centre AG mietet sich bei ihr ein und organisiert Messen und Veranstaltungen. Obwohl das Forum gut ausgebucht erscheint, musste die Expo Centre AG im letzten Jahr um einen Mietnachlass bitten: Ausnahmsweise hat die Agy Expo AG auf die Miete des letzten Trimesters – 137 500 Franken – verzichtet, sagt Verwaltungsratspräsident Pierre Ecoffey.

Bisher hatte die Expo Centre AG aus dem Tourismusförderungsfonds jährlich 24 000 Franken erhalten. Diese zeitlich beschränkte Subvention fällt nun weg. «Das reisst ein grosses Loch in die Rechnung», sagt Ecoffey den FN. Die Expo Centre AG stecke nicht in finanziellen Schwierigkeiten. «Aber sie muss die Kosten senken und mehr Umsatz generieren.»

Ecoffey betont, dass die Veranstaltungen im Forum Werbung für den Kanton sind und Gäste bringen. «Der Kanton könnte dafür einen Ausgleich bezahlen.» njb

Mehr zum Thema