Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Französische Kirche erhält Toilette

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die französische Kirche in Murten ist ein gefragter Raum für Hochzeiten, Konzerte und andere Anlässe. Sie verfügt über keine Toilettenanlagen, was zunehmend Probleme verursachte. Aus diesem Grund suchte man bereits 1999 das Gespräch mit der Stadt, ob sie mithelfen würde, eine Toilettenanlage zu erstellen.

Die Gemeinde zeigte kein Interesse daran und das Geschäft wurde zurückgestellt. An der Kirchgemeindeversammlung vom Montagabend war das Geschäft erneut traktandiert worden. Der dafür geforderte Kredit von 60000 Franken wurde gesprochen, wie Kirchgemeindepräsident Ernst Maeder-Essig bestätigt. Zu stehen kommen soll die halböffentliche Toilettenanlage in der Ecke französisches Pfarrhaus und Kirche. Sie steht den Benützern der Kirche zur Verfügung, präzisiert Maeder. Realisiert werden soll das Projekt im Laufe des nächsten Jahres.
An der Versammlung am meisten zur reden gab das Budget 2004. Dies vor allem, weil man bei Beiträgen an andere Institutionen Kürzungen vornahm, wie Maeder erklärt. Man habe nun dreimal hintereinander ein Budget mit roten Zahlen präsentiert und das soll sich ändern.
Mit Einsparungen will man verhindern, dass die Steuern angehoben werden müssen. Schliesslich genehmigte die Versammlung das Budget, welches Aufwendungen von gut 1,41 Mio. Franken und einen Ertrag von 1,37 Mio. vorsieht.

Mehr zum Thema