Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freispruch für Grossrieder?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Verteidigung hat am Donnerstag im Prozess gegen den suspendierten Chef der Freiburger Drogenfahndung, Paul Grossrieder, auf Freispruch plädiert. Anwalt André Clerc wies alle Anschuldigungspunkte gegen seinen Mandanten zurück. Der Prozess richte sich gegen die Freiburger Justiz und verletzte in mehrfacher Hinsicht die Europäische Menschenrechtskonvention. Mit dem vom Publikum beklatschten Appell ans Gericht: «Setzen Sie diesem Blödsinn ein Ende!», beendete er sein Plädoyer.

Mehr zum Thema