Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freundschaftsbund hält seit 70 Jahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Das 70. Freundschaftstreffen der zwei Freiburger Musikgesellschaften aus Überstorf und Heitenried sowie der beiden Berner Musikgesellschaften aus Albligen und Schwarzenburg wird am kommenden Samstag zusammen mit dem 90-Jahr-Jubiläum der MG Überstof gefeiert. «90 Jahre feiert man ja gewöhnlich nicht. Wir wollten aber trotzdem etwas Spezielles auf die Beine stellen. Wer weiss, was in zehn Jahren ist», sagt Verena Mosimann von der MG Überstorf.

Einmalige Grossformation

Aus diesem Grund wurden alle ehemaligen Überstorfer Musikanten sowie die Jungbläser angeschrieben und zum aktiven Mitspielen eingeladen. 16 Ehemalige und 13 Jungbläser haben sich gemeldet und in den vergangenen Wochen zusammen mit der MG Überstorf (siehe auch Kasten) drei Stücke einstudiert. Knapp zehn Jahre alt ist der jüngste Musikant, der älteste 75. Die einmalige musikalische Grossformation wird am Samstagabend zum Schluss des Freundschaftstreffens in der Mehrzweckhalle aufspielen.

Nicht immer genehm

«Mir bedeutet das Freundschaftstreffen sehr viel. Einfach weil es schön ist, mit anderen Musikgesellschaften gemeinsam etwas zu unternehmen und sich auszutauschen», sagt Verena Mosimann. Mit Unterbrüchen während des Zweiten Weltkrieges fand das Treffen seit 1936 alle Jahre in jeweils einer der vier Gemeinden statt. Dass sich zu diesem «Blechtag» reformierte und katholische Musikanten trafen, habe damals in einer streng gläubigen Zeit zu heftigen Diskussionen geführt. Dies konnte die Musikkameraden jedoch nicht von der Weiterführung des Anlasses abhalten.

Marsch und Konzert

Das Programm vom kommenden Samstag sieht bei schönem Wetter um 18.30 Uhr einen Empfang der vier Musikgesellschaften auf dem Parkplatz des Restaurants Schlüssel vor. Eine Stunde später marschieren die Musikantinnen und Musikanten in Richtung Mehrzweckhalle und spielen zuerst noch auf dem Fussballplatz im Gesamtchor auf, bevor es dann ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle mit den einzelnen Musikvorträgen weitergeht. Den Auftakt des öffentlichen Konzertes gestalten die Jugendmusiken.

Mehr zum Thema