Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Führung durch die Hassler-Ausstellung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten

Führung durch die Hassler-Ausstellung

Die neue Ausstellung im Museum Murten zeichnet das Leben des Schweizer Pioniers der Landvermessung, Ferdinand Rudolf Hassler, nach. Dieser wanderte 1805 in die USA aus und wurde dort zwei Jahre später von US-Präsident Thomas Jefferson mit der Vermessung der amerikanischen Ostküste beauftragt. Um genaue Messungen vornehmen zu können, vereinheitlichte Hassler als erster die verschiedenen gebräuchlichen Masse Amerikas.Am Mittwoch, 7. November, findet um 18.00 Uhr eine öffentliche Führung mit dem Historiker Hans-Anton Ebener, Historiker der METASin Bern statt. Die Führung durch die Ausstellung «Ferdinand Rudolf Hassler» legt das Schwergewicht auf die Bedeutung einheitlicher Masse und für die damalige Zeit hochpräziser Messgeräte für die Landesvermessung in der Schweiz und in den USA. FN/Comm.

Mehr zum Thema