Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für die Ehre der Schule spielen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schülerturnier in Plasselb

Das Schülerturnier ist von den Oberstufe-Lehrerinnen und Lehrern ins Leben gerufen worden. Sie treffen sich seit mehr als 25 Jahren vierzehntäglich zu einem Gedankenaustausch und zum Gespräch über pädagogische Angelegenheiten. Dabei hat sich die Idee entwickelt, auch unter den Schulklassen ein regelmässiges Treffen zu organisieren. Anfangs wurde noch der Turnus bei den verschiedenen Schulen gemacht, in den letzten Jahren hat das Schülerturnier jeweils in Plasselb stattgefunden.

Mit dabei sind Kinder aus Plaffeien, Brünisried, Giffers-Tentlingen, St. Silvester, der Lichtena sowie Plasselb. Ab und zu kommen auch andere Schulklassen dazu, wie etwa aus dem Schönberg. Während die Buben in der Mannschaft eine Viertelstunde lang versuchen, möglichst viele Tore auf dem Fussballfeld zu schiessen, geht es bei den Mädchen um den Sieg im Völkerball. Es steht den 11- bis 12-jährigen Mädchen aber frei, sich auch auf dem Fussballplatz zu versuchen.
Der Austragungsort im Sageboden eignet sich auch deshalb gut, weil die Schulklassen in der Mittagspause ideale Picknickgelegenheiten nahe der Ärgera vorfinden. Zudem ist Plasselb unter den teilnehmenden Orten recht zentral gelegen, was von den Schülerinnen und Schülern, die per Velo anreisen, jeweils sehr geschätzt wird.
Der FC Plasselb stellt den Teilnehmern des Schülerturniers jeweils den Platz und die Infrastruktur zur Verfügung. Der Anlass ist bei den Kindern sehr beliebt. Ein gewisser Ehrgeiz, für die Ehre der Schule einen Sieg zu erringen und am Schluss den Wanderpokal heimzutragen, ist schon da. Laut Aussagen der Lehrer wird deshalb in den Wochen vor dem Turnier auf einigen Schulhausplätzen und in den Turnstunden fleissig trainiert.
Auf der anderen Seite ist den Lehrerinnen und Lehrern aber auch der gesellschaftliche Aspekt wichtig. Es ist für die Jugendlichen eine Möglichkeit, sich kennen zu lernen, denn die Sechstklässler treffen schliesslich Ende des Sommers wieder in den Klassenzimmern der OS Plaffeien zusammen.

Mehr zum Thema