Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für offenen und selbstbewussten Bezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Liste 1 der Grossratswahlen im Sensebezirk: die CVP

Autor: Von ANTON JUNGO

Mit einer starken Vertretung im Grossen Rat hofft die CVP Sense ihre Ideen verwirklichen zu können. «Die sechs bisherigen Sitze halten», formuliert sie denn auch als Minimalziel für die bevorstehenden Wahlen. Ein hochgestecktes Ziel, angesichts der Tatsache, dass sich die Zahl der Sitze, die dem Sensebezirk im Kantonsparlament zustehen, von 21 auf 17 verringert hat.Bei den Wahlen 2001 hatte die Partei sieben Mandate erzielt. Sie stellte damit die stärkste Sensler Vertretung im Grossen Rat. Im Verlauf der Legislaturperiode hat Yvan Aeby aus Tentlingen die CVP verlassen und ist der SVP beigetreten.Für die Wahlen vom 5. November tritt die CVP Sense mit einer kompletten Liste an. «Wir können der Sensler Bevölkerung einen vollständigen und in allen Teilen ausgewogenen Wahlvorschlag unterbreiten», erklärt die Partei und denkt dabei nicht nur an die 17 Kandidierenden für den Grossen Rat, sondern auch an René Aeby, Kandidat für das Oberamt, und Beat Vonlanthen, Kandidat für den Staatsrat.Ausser Oskar Lötscher aus Schwarzsee stellen sich alle Bisherigen nochmals zur Wahl. Unter den 17 Kandidierenden sind fünf Frauen. Der CVP ist es gelungen, Kandidaten aus allen Regionen des Bezirks zu gewinnen. Der jüngste der Kandidaten ist 30-, der älteste 68-jährig. Mit Anton Brülhart aus Düdingen kandidiert erstmals ein Mitglied aus der Gruppierung «CVP 60 plus». Als ehemaliges Mitglied des Verfassungsrates bringen er wie auch Moritz Boschung (zudem Grossrat von 1986 bis 1991) und Josef Fasel (bisheriger Grossrat) Parlamentserfahrung mit.Mehrere Kandidatinnen und Kandidaten bringen auch Exekutiv-Erfahrung mit: Christine Bulliard, Frau Ammann von Überstorf, Norbert Würms, ehemaliger Ammann von St. Ursen, sowie mehrere ehemalige und amtierende Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Mit Bruno Boschung (bisheriger Grossrat) kandidieren auf der CVP-Liste zudem auch der Präsident der Bezirks- sowie Emanuel Waeber, Präsident der Kantonalpartei.

Mehr zum Thema