Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fusion mit fünf Gemeinden geplatzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die vorgesehene Fusion der Gemeinden Chapelle, Cheiry, Praratoud, Surpierre und Villeneuve in Broyebezirk kommt vorläufig nicht zustande. Gescheitert ist der Zusammenschluss am deutlichen Nein der Gemeinde Villeneuve. Deren Stimmbürgerinnen und -bürger haben die Fusion am Montagabend mit 62 zu 47 Stimmen klar abgelehnt. In den vier anderen fusionswilligen Gemeinden war das Zusammengehen währenddessen kaum umstritten gewesen.

Eventuell Vierer-Fusion?

Noch unsicher ist, ob es jetzt allenfalls zu einer Fusion mit vier einverständlichen Gemeinden kommt. Weil die Gemeinden aber auf zwei verschiedene Täler verteilt sind, müssen laut Jean-Daniel Lambert, Ammann von Praratoud, noch einige Fragen geklärt werden.

Mehr zum Thema