Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Galerie Ringmauer mit neuem Konzept

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Daniel Salzmann ab sofort Verantwortlicher für Ausstellungen

Autor: Von Ueli gutknecht

Noch bis zum 28. Mai zeigen die beiden Fotografinnen Valérie Chételat und Margareta Sommer ihre über Plotterprinttechnik gedruckten Schwarzweissfotos. Eine ganze Seite der Wochenend-Ausgabe im «Bund» dokumentiert die Bedeutung, welche Kunstkenner der Ausstellung und der Galerie in Murten beimessen.

Daniel Salzmann hat für die Galerie einAusstellungskonzept erarbeitet, wählt die Künstler und Künstlerinnen aus und organisiert die Ausstellungen. Frieda Gutknecht kümmert sich um die kommerzielle Seite und die Aufsicht während den Öffnungszeiten.

Chancen für junge Talente

Salzmann ist gebürtiger Walliser und Kunstmaler, lebte fünf Jahre in Freiburg und nun in Bern. Während seiner Freiburger Jahre setzte er sich intensiv mit der Freiburger Kunstszene auseinander und schrieb unter anderem für die «Freiburger Nachrichten». Die Galerie zur Ringmauer zählt er punkto Qualität zu den Besten des Kantons.

Annerös Gutknecht hatte der Galerie während rund 30 Jahren ihren
Stempel aufgedrückt. Salzmann liegen die Weiterführung der Galerie, ihr guter Name und die hohe Qualität der Ausstellungen besonders am Herzen. Sein Konzept sieht jährlich mindestens vier Ausstellungen vor. Eine davon soll jeweils einem jungen, in Murten (noch) unbekannten Talent gewidmet sein.
Die Liste der Künstler, die in der Galerie zur Ringmauer an die Öffentlichkeit traten, ist lang. Einigen von ihnen wird jährlich eine Retrospektive gewidmet. Die erste wird im Herbst dem verstorbenen Raymond Meuwly aus Misery gewidmet sein. Im Advent folgt eine Gruppenausstellung.Geplant sind ferner Ausstellungen mit Fotos und Skulpturen und weitere Gruppenausstellungen. Die Jubiläums- und Gedächtnisausstellung «30 Jahre Galerie zur Ringmauer» imSeptember und die Ausstellung der Collagen von Annerös Gutknecht im November des letzten Jahres trugen bereits Daniel Salzmanns Handschrift.

Mehr zum Thema