Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gas im Schwimmbad

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als am Donnerstagabend im Schwimmbad gasförmige Chemikalien ausströmten, befanden sich 32 Schwimmerinnen und Schwimmer im Bad. Sie alle sind von medizinischem Personal, darunter einem Arzt, untersucht worden. Es habe jedoch niemand ins Spital gebrach.t werden müssen, teilte die Freiburger Kantonspolizei gestern Abend mit. Verletzt wurde niemand.

Die Ursache war eine falsche Handhabung der chemischen Substanzen. Wie erste Ermittlungen ergaben, war ein Angestellter des Schwimmbades mit zwei Substanzen nicht richtig umgegangen.
Die Dämpfe seien ausschliesslich im Innern des Hallenbades ausgeströmt, heisst es weiter. Das angrenzende Sportgelände sei nicht betroffen. Im Hallenbad seien Massnahmen zur Reinigung eingeleitet worden. Das Bad soll voraussichtlich heute Freitag bereits wieder geöffnet werden. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.
Die Schwimmer und Schwimmerinnen, welche sich zwischen 18.15 und 19.00 Uhr im Hallenbad von Charmey befanden und nicht vom Rettungsdienst nicht untersucht wurden, können sich im Spital in Riaz (Telefonnummer 0269199111) für eine Untersuchung melden.

Töfflifahrer verletzt

Mehr zum Thema