Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gastspiel bei der «Moos-Oper»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemischter Chor Fräschels

Der Fräschelser Chor wurde vom Gemischten Chor Müntschemier zur Mitwirkung an der Moos-Oper «Morn no» eingeladen. Für den Gemischten Chor Fräschels bedeutet dies das Hauptereignis des diesjährigen Vereinsprogrammes. Die Proben dafür laufen bereits auf Hochtouren, und die Sänger hoffen natürlich
auf regen Besuch während den
zwölf Aufführungen im Mai dieses Jahres.

Bereits diesen Sonntag singt der Chor in der Kirche Kerzers. Daneben absolviert er Singauftritte in den Heimen und bei Geburtstagen, aber auch die geselligen Anlässe nehmen einen wichtigen Stellenwert ein: im August das Fischessen und im September die Vereinreise. Im Jahresbericht ging Präsident Peter Hurni an der Generalversammlung noch einmal auf das letzte Vereinsjahr ein. Höhepunkt war die Teilnahme am Sängerfest des Sängerbundes See-Sense in Düdingen. Für die Ungarischen Tänze Nr.5 und 6 gab es eine sehr gute Bewertung. Daneben trat der Chor 1999 zweimal in der Kirche Kerzers auf, und er erfreute die Pensionäre in den Heimen Kerzers, Jeuss, Sugiez und Murten mit Auftritten. Dazu wurde auch bei runden Geburtstagen von Chormitgliedern gesungen.
Der Gemischte Chor Fräschels kann auf sehr aktive Mitglieder zählen. Die Fleisskarte für guten Probenbesuch (höchstens eine Absenz bei Proben) erhielten an der Versammlung 14 Sängerinnen und Sänger. Sicher auch ein Verdienst der Dirigentin Dora Blaser. Nach zwei Austritten und drei Eintritten zählt der Chor jetzt 44 Mitglieder. Die Vereinskasse verzeichnete eine kleine Vermögensverminderung, trotzdem wurde der Jahresbeitrag von 20 Franken beibehalten

Mehr zum Thema