Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gebäudetechniker suchen verzweifelt Lehrlinge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 750 Freiburger Jugendliche haben derzeit noch keine Anschlusslösung nach der Schule. Auf der anderen Seite sind noch 840 von 1940 auf der offiziellen Lehrstellenbörse verzeichneten Ausbildungsplätze frei, weil die Firmen keine Interessenten finden. Gebäudetechnik-Unternehmen zum Beispiel suchen für die Berufe Sanitär- und Heizungsinstallateur, Lüftungsanlagenbauer, Spengler sowie Gebäudetechnikplaner händeringend nach Nachwuchs-Fachleuten. Von rund 80 Ausbildungsplätzen im Kanton sind die Hälfte immer noch unbesetzt. Dabei hätten sich diese Berufe gerade in der Krise als systemrelevant erwiesen, sagt Beat Waeber, Geschäftsleiter der Firma Riedo Clima AG in Düdingen.

im

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema