Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gefängnis für Asylbewerber wegen Diebstahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein beschädigter Campingwagen, vier aufgebrochene Autos, gestohlene Portemonnaies, Sonnenbrillen, Mobiltelefone, Münz, 800 Franken Bargeld, Zigaretten, ein entwendetes Tablet: Das alles beklagten die Modellfluggruppe Rechthalten und vier Private aus Rechthalten und Brünisried zwischen Dezember und Juni.

Mittels DNA-Spuren und einer beschrifteten Wäschekarte konnte festgestellt werden: Der Täter war ein Asylsuchender aus dem Bundesasylzentrum Guglera. Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat ihn nun wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch mittels Strafbefehl zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 150 Tagen verurteilt. Laut Strafbefehl soll der Gefängnisaufenthalt den 29-Jährigen von weiteren Vergehen abhalten. «Im Übrigen ist davon auszugehen, dass eine Geldstrafe nicht vollzogen werden könnte», heisst es im Strafbefehl.

njb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema