Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gemeinde leistet ihren Beitrag für Seilbahnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

750 000 Franken: Diesen Gesamtbetrag hat die Gemeindeversammlung Val-de-Charmey gestern genehmigt, um den Betrieb der Seilbahnen unter der neuen Betreibergesellschaft Télé Charmey  SA zu gewährleisten.

Die Finanzierung wird durch eine Leistungsvereinbarung zwischen der Gemeinde und dem Verwaltungsrat der Betreibergesellschaft geregelt. Die Gemeinde bezahlt danach für den Betrieb 250 000 Franken pro Jahr. Die privaten Investoren verpflichten sich, den Betrieb der Seilbahnen sicherzustellen. Die Bahnen sollen am 14. Dezember den Betrieb wieder aufnehmen.

Der Entscheid der Versammlung war mit 345 gegen 2 Stimmen unbestritten. Die finanzielle Unterstützung hat auch keine Steuererhöhung zur Folge. Eine solche hatte vor einem Jahr eine Unterstützung der Bahnen über 600 000 Franken verhindert. Im Januar hatte die Gemeinde eine Finanzhilfe über 250 000 Franken bewilligt. Dann verhinderten aber vier Rekurse, dass die Gemeinde das Geld auszahlen konnte. Sie bezogen sich auf eine Verletzung der Ausstandspflicht. Um erneute Rekurse zu verhindern, wurden 88 Personen gebeten, an der Gemeindeversammlung in den Ausstand zu treten: Verwaltungsräte der Betreibergesellschaft und der Aktionäre sowie deren Angehörige.

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema