Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gesundheitsnetz See plant seine Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Der Bedarf an Pflegebetten und Betreuungsangeboten für ältere Menschen im Seebezirk wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Das Gesundheitsnetz See mit den Pflegeheimen Courtepin, Jeuss, Kerzers, Murten und Sugiez wird deshalb sein Angebot in den nächsten Jahren stark ausbauen müssen, unter anderem mit zwei neuen Pflegeheimen. Und das wird viel Geld kosten: gegen 100 Millionen Franken bis 2035. Zu diesem Schluss kommt eine vom Gesundheitsnetz in Auftrag gegebene Studie. Sie soll als Entwicklungskonzept eine Grundlage für künftige Ent- wicklung des Gesundheitsnetzes See bilden. luk

Bericht Seite 7

Mehr zum Thema