Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewerbe feiert 50 Jahre

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Fest zum goldenen Jubiläum im Perolles

«50 Jahre nach ihrer Gründung ist die Acaib immer noch sehr lebendig», sagte Präsident Alain Jenny. Die Acaib – die Vereinigung der Gewerbetreibenden, Künstler und Industriellen des Perolles – vereint dabei mehrere Elemente. «Sie zeigt sehr schön die Komplementarität der Tätigkeiten», sagte Stadtammann Dominique de Buman. Ohne den Industriesektor sei nämlich der Dienstleistungssektor oft zu fragil.

«Ängste fürs Perolles unnötig»

«Ich habe meine ganze Jugend im Perolles verbracht, wo meine Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern gewohnt haben», sagte de Buman, der mit den Gemeinderäten Jean Bourgknecht und Claude Masset zur Feier gekommen war. Das Quartier liege ihm sehr am Herzen.

«Das Perolles fragt sich heute, wie die Entwicklung nach dem Fribourg Centre wohl weitergeht», sagte de Buman. «Ich selbst bin aber überzeugt, dass die Ängste unnötig sind, denn es ist eine Chance fürs Gewerbe, wenn die Leute zurück ins Zentrum kommen.» Das Perolles-Quartier sei in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Symbol der Modernität gewesen und bald würden Perolles Centre und Fribourg Centre wieder dafür sorgen und so auch kleineren Geschäften helfen. «Ich bin überzeugt, dass man wieder auf den Detaillisten zurückkommt», sagte de Buman. Er erwarte im Perolles eine ähnliche Entwicklung wie in den letzten Jahren in der Romontgasse.
Von den acht Ex-Präsidenten haben alle vier noch lebenden im Café du Commerce mitgefeiert, darunter Eric Am Rhyn, Gründungspräsident 1953 und alter Patron der «Optique Rex». Paul Murith, ein anderer Ex-Präsident, wünschte dem Quartier, wieder ein starkes wirtschaftliches Zentrum der Stadt zu werden. Alle Gewerbler in der Vereinigung sollten einander helfen.

Verein zahlt Weihnachtsbeleuchtung

Mehr zum Thema