Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewerbe, Kühe und Unterhaltung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Le Mouret «Wir sind erstaunt über diesen Erfolg.» Fernand Andrey, Präsident des Organisationskomitees der «Expo 2010 Le Mouret», freut sich, denn mehr als hundert Gewerbetreibende haben sich zur ersten Ausstellung der Region angemeldet. «Das zeigt, dass die Unternehmen das Bedürfnis haben, sich vorzustellen», sagt Andrey. Die Expo soll zeigen, dass es «noch etwas anderes gibt als Freiburg und Bulle». Immerhin lebten auf den gut viertausend Hektaren der Gemeinden Arconciel, Epende, Senèdes, Ferpicloz, Treyvaux und Le Mouret 6500 Einwohnerinnen und Einwohner. «120 Kleine und Mittlere Unternehmen beschäftigen hier 1800 Personen und bilden 120 Lehrlinge aus», sagte Andrey.

An der Ausstellung wird sich auch die lokale Landwirtschaft vorstellen – in einer 800 Quadratmeter grossen Halle. «Wir veranstalten auch einen Schönheitswettbewerb für Kühe», sagte Christophe Yerly vom Organisationskomitee gestern vor den Medien.

Sonntag ist Senslertag

Der Sonntag ist der Tag des Sensebezirks: «Wir haben auch viele Aussteller aus diesem Bezirk», sagte René Kolly, Präsident des Verbands der KMU Haute-Sarine. «Wir begrüssen das sehr, denn wir möchten Kontakte zwischen diesen Mikro-Regionen schaffen.»

Musik- und Sportvereine aus der Region werden in der Festhalle für Unterhaltung sorgen. Eishockeyspieler des HC Gottéron verteilen am Samstag zwischen 11 und 12 Uhr Autogramme. «Für Unterhaltung wird gesorgt», sagt Yerly.

Der Vorverkauf der Billette lief gut an. «Wir hoffen auf 8000 Eintritte», sagt Andrey. Das Budget der Ausstellung beträgt 150 000 Franken. Die Idee für die Expo entstand vor zwei Jahren. Seither hat das Organisationskomitee viel Arbeit investiert, «auch weil wir bei vielem erst herausfinden müssen, wie wir vorgehen sollen», sagt Kolly. Diese Arbeit soll noch Früchte tragen: Die Expo soll alle paar Jahre stattfinden, «jeweils in einer anderen Gemeinde», sagt Kolly. njb

Le Mouret. Do., 10. Juni, bis So., 13. Juni. Do. 19.30 bis 22 Uhr, Fr. und Sa. 10 bis 22 Uhr, So. 10 bis 18 Uhr. Eintritt zehn Franken, Kinder unter 16 Jahren gratis.

Mehr zum Thema