Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewerkschaften sind auf Kriegsfuss mit Betreibern von Gartencentern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

  Nach Ansicht der Gewerkschaften Syna und Unia respektieren die Gartencenter den Schutz der Angestellten nicht und verletzen das Gesetz, wenn sie ihre Türen am Sonntag öffnen. Deshalb haben Vertreter der beiden Gewerkschaften die Sonntagsverkäufe am Mittwoch vor den Medien verurteilt und vom Kanton einen Stopp dieser sonntäglichen Ladenöffnungen gefordert.

Die Betreiber der Gartencenter ihrerseits sehen kein Problem. Sie beziehen sich auf Weisungen des Staatssekretariats für Wirtschaft, wonach Ladenöffnungen am Sonntag erlaubt sind, wenn der Bereich ausserhalb des Pflanzensortiments nicht mehr als 20 Prozent der sonntäglichen Verkaufsfläche ausmacht. az

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema