Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Golden Jubilee» für goldene Veteranen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Golden Jubilee» für goldene Veteranen

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Tafers

Die Musikgesellschaft Tafers gab ihr Jahreskonzert und konnte dabei auch zwei goldene Veteranen ehren. Die Stückauswahl des Dirigenten und der Musikkommission erwies sich als sehr gelungen und wurde vom Publikum mit begeistertem Applaus belohnt.

Guido Meuwly, Präsident der Musikgesellschaft Tafers, freute sich, zum traditionellen Unterhaltungsabend der Musikgesellschaft einen vollen Saal begrüssen zu dürfen. Er überliess das Wort Nicolas Blanchard, der durch das Programm führte.

Die Jungmusik Tafers-Heitenried, unter der Leitung von Philipp Schnarrenberger, eröffnete musikalisch den Unterhaltungsabend mit den pfiffigen, sehr gepflegt aufgeführten Stücken «Conquest», «Soldiers Song» und «Those Boots are made for walking». Mit «Chum ’n‘ Drum», vom Leiter Daniel Lüthi selbst geschrieben, eröffneten die Jungtambouren den Reigen. Dieses Stück werden die Jungen zusammen mit den Tambouren der Musikgesellschaft am Bezirksmusikfest Giffers vortragen. Bei «World of Drums» kamen auch die Jüngsten unter den Jungen mit ihren Rhythmusinstrumenten zum Auftritt. Der Nachwuchs erntete viel Applaus und machten beste Blasmusik- und Tambouren-Reklame. Es ist nur zu hoffen, dass sie dem grossen Freizeitangebot standhalten und diesem anspruchsvollen Hobby lange Treue halten können.

Die Musikantinnen und Musikanten der Musikgesellschaft Tafers begrüssten unter der Leitung von Johann Bielmann ihr Publikum mit «Tower Music» von Jean-François Michel. Mit den Fanfaren und getragenen Melodien fühlte sich das Publikum in die früheren Jahrhunderte zurückversetzt. Passend zu den Burgen und Schlössern der Tower Music wurde als Zweites das Musical «Der Tanz der Vampire», vom talentierten Dirigentenschüler Benedikt Hayoz dirigiert, aufgeführt. Die bekannten ruhigen Balladen wechselten sich mit rockigen Passagen ab, was von allen grosse Konzentration erforderte.

Für 50 Jahre aktives
Musizieren geehrt

In bekannter Manier führte Marc Blanchard, Vize-Präsident des kantonalen Musikverbandes, durch die Ehrungen. Geehrt wurden für 50 Jahre Aktivmitgliedschaft Bruno Dietrich und Felix Zbinden. Die beiden treuen Jubilare wurden zu goldenen Veteranen ernannt. Zu kantonalen Veteranen wurden für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft der seit 8 Jahren amtierende Präsident Guido Meuwly und Gemeinderat Josef Genilloud ernannt. Den Jubilaren wurden ihre grossen Verdienste zum Wohle der Musikgesellschaft verdankt und was wäre passender gewesen als ihnen das «Golden Jubilee» zu widmen; eine sehr melodische und rhythmische Ouverture von Alfred Reed.

Der zweite Konzertteil begann mit dem Marsch «Le Commandant» von Willy Haag. Dieser zusammen mit der Tambourengruppe gespielte Marsch sowie die Ouverture «Golden Jubilee» werden am Bezirksmusikfest in Giffers zum Besten gegeben. Weiter ging es mit der sechsteiligen Theater-Ouverture «Curtain up», die von Walzerrhythmen bis hin zu Jazz und Rock alles beinhaltete und bei den Zuhörern viel Gefallen fand. Die Tambourengruppe sorgte dann ein letztes Mal für Spektakel und Aufregung mit ihrem im dunklen Raum aufgeführten und mit Leuchtschlegeln vorgetragenen Stück «Hurley Mixed».

Die Melodie des Marsches «Colonel Bogey» von Kenneth J. Alford gelangte mit dem Film «Die Brücke am River Kwai» zu Weltruhm und eroberte schnell die Gunst des Publikums. Aber auch bei der geheimnisvollen Dschungel-Stimmung im Stück «African Connection» von Carl Wittrock und bei «La Alhambra» von Llano, ein Paso doble der Bewunderung über die wundervolle Umgebung der Sierra Nevada, sprang der Funken über. Eing.

Mehr zum Thema