Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron zeigt dem ZSC den Meister

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Was noch vor den Playoffspielen kaum jemand für möglich gehalten hat, ist tatsächlich eingetroffen. Gottéron hat den Titelverteidiger ZSC mit vier Siegen im Schnellverfahren in die Sommerferien geschickt. Damit zieht Freiburg zum zweiten Mal in Folge in die Runde der letzten vier ein.

Den letzten Sieg in der «Best of 7»-Serie holten sich die Freiburger gestern Abend vor 7125 Zuschauern im ausverkauften St. Leonhard. 3:4 hiess es nach Verlängerung in einem intensiven und spannenden, aber wenig hochstehenden Spiel. Zwölf Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit lag Gottéron noch mit 1:2 im Hintertreffen, ehe Julien Sprunger die Freiburger in die Verlängerung schoss. Dort war es wieder der Freiburger Youngster, der mit seinem dritten Treffer dem Sieger der Eishockey Champions League den Todesstoss verpasste. ms

Bericht Seite 9

Mehr zum Thema