Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gratis-Schiffe kaum genutzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neuenburg Vom 8. bis 21. November waren die Morgen- und Abendfahrten des Kursschiffes zwischen Neuenburg, Portalban und Cudrefin für alle Passagiere gratis (die FN berichteten). Hintergrund der Aktion war, dass die Regionallinie der LNM im Winter kaum genutzt wird. Daran änderten auch die Gratistage nichts: Die Aktion brachte nur sechs Neukunden und total 89 Passagiere. Das sind sieben weniger als in der selben Periode des Vorjahres.

Ende 2011 ist Schluss

Jacques Wenger, Direktor der Schiffahrtsgesellschaft LNM, bedauert, dass die Aktion nicht mehr bewegt hat. Gerade im Winter, bei schlechten Strassenverhältnissen, würde sich das Pendeln per Schiff aus seiner Sicht lohnen. «Aber heute setzen Pendler auf Flexibilität und nehmen das Auto.»

Für Wenger ist klar, dass die LNM ab 2012 die Linie Neuenburg-Portalban im Winter nicht mehr betreibt und sich künftig voll und ganz auf den Tourismus ausrichtet. «Weil der Bund die Subventionen für die Regionallinie bis 2014 stufenweise streicht, lohnt sich der Betrieb ab 2012 nicht mehr», sagt Wenger. Der Rückzieher des Bundesrates bezüglich der Streichung von Regionallinien mit unter 100 Passagieren habe auf die LNM keinen Einfluss, da die Kürzungen laut Wenger auf einem Gesetz aus dem Jahr 2006 beruhen. Ein Veto gegen die Schliessung könnten laut Wenger die Kantone Freiburg, Neuenburg und Waadt sowie die Stadt Neuenburg als Geldgeber einlegen. «Dann würde sich aber die Frage stellen, wer den Betrieb der Linie bezahlt.» luk

Mehr zum Thema