Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Griechenland bekommt eine Koalitionsregierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Athen Nach der zweiten Parlamentswahl innert sechs Wochen hat Griechenland endlich eine Regierung: Die konservative Nea Dimokratia, die stärkste Kraft im griechischen Parlament, sowie die Sozialisten und die gemässigte Demokratische Linke haben sich am Mittwoch in Athen auf eine Koalition geeinigt. Die drei Parteien haben im 300-köpfigen Parlament eine Mehrheit.

Antonio Samaras, Vorsitzender der konservativen Nea Demokratia, ist neuer Ministerpräsident Griechenlands. Der 61-jährige Samaras soll heute Donnerstag sein Kabinett vorstellen. sda

Bericht Seite 25

Mehr zum Thema