Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grosser Rat für griffiges Gesetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kanton Freiburg sollen rund 15 Hunderassen verboten werden

FREIBURG. Im Kanton Freiburg wird das Züchten, Halten, Verwenden und Abgeben sowie der Handel von gefährlichen Hunden gemäss einer Liste des Staatsrates verboten. Dasselbe gilt für Hunde, die aus der Kreuzung mit solchen Hunden stammen. Mit 67 zu 7 Stimmen bei drei Enthaltungen hat das Kantonsparlament gestern einen Antrag von Paul Sansonnens (CVP, Forel) mit diesem Wortlaut angenommen. Wie Paul Sansonnens gegenüber den FN erklärte, werden so rund 15 Hunderassen verboten werden. Der Staatsrat hatte ursprünglich ein Verbot von 13 Rassen vorgesehen, wie dies das eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement im Januar 2006 vorgeschlagen hatte.Nebst dieser Verbotsliste wird der Staatsrat auch eine Liste von gefährlichen Hunderassen führen, für welche die Besitzer eine Bewilligung einholen müssen. az

Bericht auf Seite 3

Mehr zum Thema