Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grossrieder sichert sich das WM-Ticket

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Triathlon Die Düdingerin Monique Grossrieder hat sich am vergangenen Sonntag beim 70.3 Ironman (1,9km Schwimmen, 90km Radfahren, 21,1km Laufen) in Rapperswil den vierten Gesamtrang der Altersklasse geholt. In der Kategorie der F35-39 wurde Monique Grossrieder mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 4:45:25 Stunden Zweite. Damit hat sich die Freiburgerin erneut für die Weltmeisterschaft in Las Vegas qualifiziert, nachdem sie im letzten Jahr aus Verletzungsgründen nicht am Rennen in den USA hatte teilnehmen können. «Nach einer guten Schwimmleistung bekundete ich auf der ersten Radrunde zwar viel Mühe, konnte mich aber in der zweiten wieder auffangen und den Wettkampf mit einer starken Laufleistung über die Halbmarathondistanz beenden», sagt Grossrieder.

Seit dem Winter trainiert die ehemalige Leichtathletin mit Ute Mückel, einer ehemaligen Spitzenschwimmerin und langjährige Ironman-Athletin aus Deutschland. «Durch sie konnte ich mich bereits stark verbessern. Das Rennen in Rapperswil war als Formtest gedacht. Nächstes Ziel ist der Ironman Zürich vom 15. Juli sein. Dort strebe ich die Qualifikation für den Ironman auf Hawaii an.» fs

Mehr zum Thema