Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gut bekochte Bands spielen besser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kilbi-Koch Laurent Steiert.Bilder Charles Ellena

Kilbi-Praktikantin Daniela Gabriel.

Kilbi-Sanitärinstallateur Christian Kräuchi.

Gut bekochte Bands spielen besser

Autor: Mireille Rotzetter

Da ist ein Paar, das seit Jahren die Bands bekocht; eine junge Baslerin, die im tiefsten Winter ins Bad Bonn gereist ist, um sich blind als Praktikantin für die Kilbi zu bewerben; und ein Stammgast, der für die Installation der sanitären Anlagen zuständig ist. Auch in diesem Jahr engagieren sich diese Personen für die Bad Bonn Kilbi, die vom 31. Mai bis zum 2. Juni stattfindet.

Vom Essen …

«Wenn man hier kochen kann, kann man überall kochen», sagt Barbara Horber. Sie und ihr Freund Laurent Steiert bekochen seit Jahren in der kleinen Küche an einem Abend die auftretenden Bands. Manchmal müssen sie Menüs für über 60 Personen zubereiten – auf vier Herdplatten in Normalgrösse und mit einem Backofen, notabene.

Die beiden erzählen, dass einige Bands Spezialwünsche hätten. «Immer häufiger ist auch veganes Essen gewünscht», sagt Laurent Steiert. Gekocht wird in einem Dreierteam, das häufig für seine Küche gelobt werde. «Einmal hat mich ein Bandmitglied einfach umarmt», sagt Barbara Horber. «Das Essen ist wichtig, denn ist der Food nicht gut, ist auch die Stimmung nicht gut», fügt ihr Freund hinzu. Die beiden kommen jedes Jahr gerne an die Kilbi. «Es gibt coole Bands, und ich treffe hier immer Leute, die ich sonst das ganze Jahr nie sehe», sagt Laurent Steiert. In diesem Jahr freut er sich besonders auf Coroner. «Als sie 1991 als junge Band hier aufgetreten sind, habe ich die Kritik für die Freiburger Nachrichten geschrieben», erinnert sich Steiert.

… über die Administration…

Die 24-jährige Daniela Gabriel war vor drei Jahren zum ersten Mal an einem Konzert im Bad Bonn und war begeistert vom Lokal. «In der Schweiz gibt es nicht viel, das einen musikalisch umhaut», sagt die Baslerin. «Das Bad Bonn ist wirklich einmalig.» Dies hat Daniela Gabriel bewegt, sich als Praktikantin bei den Kilbi-Organisatoren zu bewerben. «Eigentlich wollte ich reisen gehen, das hat aber nicht geklappt.» So sei sie im tiefsten Winter ins Bad Bonn gefahren und habe sich mit Daniel Fontana, einem der Kilbi-Macher, unterhalten.

Von Anfang März bis Mitte Juni ist Daniela Gabriel nun als Praktikantin angestellt und erledigt Administratives, kommuniziert mit den Bands und organisiert den Staff-Bereich. Es gefalle ihr, hinter die Kulissen eines Festivals blicken zu können. «Ich werde in die gesamte Planung miteinbezogen.» Auf das Kilbi-Wochenende freut sie sich. «Es herrscht die Stimmung eines grossen Festivals und doch ist alles familiär.»

… zu den sanitären Anlagen

«Man kommt wegen dem Ganzen an die Kilbi», sagt Christian Kräuchi aus Schmitten, der seit Jahren die sanitären Anlagen installiert. «Ich arbeite vor dem Anlass und am Sonntag danach, an der Kilbi selbst habe ich nicht viel zu tun.» So hat er auch Zeit, die Konzerte zu geniessen. Auch er freut sich dieses Jahr besonders auf die Band Coroner. «Die Kilbi zeichnet sich aber immer auch durch die Leute und die unbekannten Bands aus.»

«Auf dem Namen können wir uns nicht ausruhen»

Autor: Mireille Rotzetter

Die Festivalpässe für die 22. Bad Bonn Kilbi waren innert Kürze ausverkauft, jetzt gibt es bloss noch Tickets für den Donnerstag. «Wir sind sehr zufrieden», sagen die Kilbi-Macher Patrick Boschung und Daniel Fontana. Die Kilbi habe in anderen Kantonen einen grösseren Namen, als sich die Sensler bewusst seien. «Darauf können wir uns aber nicht ausruhen», betont Fontana.

Guter Stimmungsbogen

Er führt den Erfolg der Bad Bonn Kilbi unter anderem darauf zurück, dass es meist gelinge, einen guten Stimmungsbogen zu schlagen. «Am Schluss kommt immer eine Band, die das Publikum abholt.» Die Kilbi habe mittlerweile zahlreiche Fans.

Im letzten Jahr gab es zum ersten Mal drei Bühnen an der Kilbi. Dieses Konzept wird beibehalten. «Dreierbeziehungen sind einfach dynamischer», sagt Daniel Fontana schmunzelnd. Die Leute hätten sich wohlgefühlt und die Holzschnitzel um die Bühne hätten für guten Sound gesorgt.

An der diesjährigen Kilbi findet erstmals das Wasserprojekt «Viva con Aqua» Platz. Statt ihren Trinkbecher zurückzugeben und das Depot von zwei Franken zu erhalten, können Besucher dieses spenden. Das Geld fliesst in ein Trinkwasserprojekt in Mosambik. Zusätzlich gibt es einen Infostand.

Programm

Fast 50 Konzerte an drei Tagen

Die Bad Bonn Kilbi bietet vom 31. Mai bis 2. Juni Musik vom Feinsten:

Donnerstag, Zelt: 15 Uhr DJ Cio, 19 Uhr Lower Dens, 21 Uhr Kings of Convenience, 23 Uhr Beach House, 1.15 Uhr Clark.Kantine: 18 Uhr Mmmh!, 20 Uhr Emika, 22.15 «Earth» – Film von Ho Tzu Nyen, 00.15 Uhr Oneohtrix Point Never.Haus: 16.30 Uhr Tar Queen, 18.30 Uhr Les Yeux Sans Visage, 20.30 Uhr Bill Wells & Aidan Moffat, 22.30 Fai Baba, 1 Uhr Awesome Tapes from Africa, Kalabrese.Freitag, Zelt: 15 Uhr DJ Cio, 17 Uhr Station 17, 19 Uhr Jagwa Music, 21 Uhr Lee Scratch Perry & The White Belly Rats, 23.30 Uhr Metronomy, 2 Uhr Elektro Guzzi.Kantine: 16 Uhr Aïe Ca Gicle, 18 Uhr Moonface, 20 Uhr Get Well Soon, 22.15 Uhr Dieter Meier – Out of Chaos, 1 Uhr Demolition Blues.Haus: 17.30 Uhr Rotkeller, 19.30 Zigitros, 21.30 Uhr Dimlite, 24 Uhr Rustie, 1 Uhr Nguzunguzu, DJ Ms. Hyde & DJ Inderrock.Samstag, Zelt: 14 Uhr DJ Cio, 16.30 Uhr Action Beat, 19 Uhr Mark Ernestus presents Jeri-Jeri, 21 Uhr Mudhoney, 23.15 The Afghan Whigs, 1.30 Uhr Coroner.Kantine: 15.45 Hubeskyla, 17.45 Liturgy, 20 Uhr Other Lives, 22.15 The War on Drugs, 00.30 Uhr Lee Ranaldo.Haus: 15 Uhr Velvet Two Stripes, 16.30 La Gale, 18.45 Dead Western, 20.30 Uhr Za!, 22.30 Uhr Praed, 00.30 Uhr DJ Marcelle, DJ Fett. Türöffnung ist Donnerstag und Freitag um 15 Uhr, Samstag um 14 Uhr. Ab 2 Uhr fahren Shuttlebusse nach Bern und Freiburg. mir

 

Die Kings of Convenience werden am Donnerstagabend für Stimmung sorgen.Bild zvg

Die Band Coroner trat bereits im Jahr 1991 an der Bad Bonn Kilbi auf.Bild zvg

Mehr zum Thema