Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heitenried ehrt verdiente Schützen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rückschau auf eine ruhige Schiess-Saison

Im Jahresrückblick des Präsidenten konnte der Präsident Gallus Risse auf eine ruhige Schiess-Saison zurückblicken. Es wurde ein Zuwachs an Mitgliedern verzeichnet. Der Präsident dankte allen Schützen und Helfern für ihr Mitmachen an den Anlässen.

Trotz der Anschaffung einer neuen EDV-Anlage und der Planung eines Windfangs für den Eingang konnte der Kassier Josef Bürgisser eine Vermögenszunahme vorweisen. Dies nicht zuletzt wegen der ausgelosten und gespendeten Anteilscheine. Die Jahresrechnung sowie das Budget für die kommende Saison wurden einstimmig gutgeheissen.
Die Schützenmeister Thomas Aebischer und Erwin Brülhart erläuterten die besten Resultate der verschiedenen Schiessanlässe der vergangenen Saison. Sie durften Viktor Vögeli gratulieren, der am Feldschlösslistich zum Final nach Thun reisen konnte. Jungschützenleiter Hans-Ruedi Vögeli zeigte sich zufrieden mit den verschiedenen Resultaten der 17 Jungschützen, verlangte aber eine Steigerung beim Wettschiessen in Düdingen. Hermann Buntschu, der Luftgewehrverantwortliche, erläuterte die laufende Saison. 17 lizenzierte Schützen schiessen in zwei Mannschaften, eine in der 2. und eine in der 4. Liga. Der Höhepunkt der Saison war die Sensler Meisterschaft im Januar in Tafers. Hermann Buntschu bat die Schützen, vereinzelt auch bei den Luftgewehrlern mitzumachen.
Die interne Jahresmeisterschaft 1999 wurde von 34 Schützen – zwei weniger als im letzten Jahr – gelöst und bestritten. 28 Teilnehmer konnten ein graviertes Silberlöffeli in Empfang nehmen. Gewonnen wurde die Jahresmeisterschaft von Hermann Buntschu vpr Markus Aebischer und Walter Maurer.
Franz Aebischer, Ehrenmitglied, wurde zum seltenen Titel «Ehrenveteran» gratuliert. Als neuer Seniorveteran wurde Josef Aebischer und als neuer Veteran Werner Blunier geehrt. Zudem konnten noch folgende Schützen geehrt werden. 1. Feldmeisterschaft: Bruno Aebischer, Adrian Schneuwly und Franz Fasel; 2. Feldmeisterschaft: Bruno Aebischer, Erwin Brülhart; 5. Feldmeisterschaft: Hugo Aebischer. Ausserdem wurde Othmar Zahno für seine 15 Jahre Vorstandstätigkeit als umsichtiges Vorstandsmitglied und Munitionsverwalter geehrt. Anschliessend orientierte der Schützenmeister über verschiedene Anlässe im kommenden Jahr. Der Höhepunkt wird die Teilnahme am Kantonalen Schützenfest in Bière sein. Zudem wird auch dieses Jahr wieder ein Sodbachfest mit Brunch durchgeführt. Es wurden die neuen Trainerjacken für die 300-Meter-Schützen präsentiert. Dank einer grosszügigen Spende der Raiffeisenbank Heitenried konnte dies realisiert werden. Die Luftgewehrschützen erhalten gegen Anfang ihrer Saison im Herbst eine Windjacke. Für die Jungschützen wird es ein T-Shirt geben.
Zum Schluss wurde ein neues Ausschiessen-Konzept vorgestellt. Zudem wurde grob das Organisationskomitee des Feldschiessens 2002 in Heitenried gezeigt. Als OK-Präsident wird Gallus Risse in Zusammenarbeit mit Lukas Lehmann amtieren. Nach der Generalversammlung konnten sich die Anwesenden dem gemütlichen Teil und der Geselligkeit widmen.

Markus Aebischer 81 Punkte; Hermann Buntschu 81; Beat Bürgisser 81; Martin Zahno 81.
Gallus Risse 68 (T 95); Bruno Hayoz 68 (T 92); Sieger: Gallus Risse.
Hermann Buntschu 480,99; Markus Aebischer 478,73; Walter Maurer 471,39; Roland Glauser 467,87; Stefan Minder 467,18.
Pascal Birbaum 264; Michael Schober 260; Patrick Javet 255; René Kurzo 255; Mathias Meyer 252.
Marius Portmann 68; Alois Bürgisser 67; Othmar Zahno 67.

Mehr zum Thema