Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hilfe nach Zyanid-Flut in Nordost-Ungarn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stiftung Politeon mit Sitz in Muntelier ruft nach dem verheerenden Giftunfall im Grenzgebiet von Rumänien, Ungarn und Ex-Jugoslawien zu einer Spende auf. Die Stiftung kenne das Gebiet dank ihrer jahrelangen Tätigkeit in Nordost-Ungarn sehr gut. Nachdem vor einem Jahr ein Hochwasser der Flüsse Theiss und Lapus viele Häuser versehrt habe, werde das Gebiet, insbesondere die «sehr armen Menschen», durch die Giftlauge erneut getroffen.

Durch das Gift seien die natürlichen Nahrungsquellen auf Jahre hinaus vergiftet, heisst es im Aufruf. Man wolle nun verstärkt helfen. «Geben Sie uns die Hand, um den Ärmsten unseres gemeinsamen Europas zu helfen.»

Spenden an:UBS AG, 4002 Basel, 68-710,837.0 Politeon-Gesellschaft, c/o Hotel Seepark, 3286 Muntelier.

Mehr zum Thema