Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hl. Silvester

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hl. Silvester

Besonderes Opferritual

Papst Silvester I. wurde im dritten Jahrhundert geboren und starb am 31. Dezember 335. Sein Leben – er war Papst von 314 bis 335 – ist von vielen verschiedenen Legenden umwoben. Von besonderer Bedeutung ist seine Regierungszeit, weil sie in die Wendezeit von der christenfeindlichen zur christenfreundlichen Staatspolitik fällt. Da das Fest von Papst Silvester I. jeweils auf den letzten Tag des Jahres fällt, ist sein Name mit Feierlichkeiten zum Jahreswechsel verbunden. Der heilige Silvester ist Patron der Haustiere, garantiert eine gute Futterernte und einen guten Jahreswechsel. In St. Silvester opfern die Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher kleine Tierfiguren und kleine Menschenfigürchen. Diese werden vor der Kirche gegen ein kleines Entgeld erstanden und dann auf den Altar gelegt. ja

Mehr zum Thema