Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hormonfreie Verhütung immer gefragter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich des heutigen Weltverhütungstags legt die Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit (FFSG) den Fokus auf die hormonfreie Verhütung. Rund die Hälfte aller 1244 Beratungsgespräche der Fachstelle betrafen nämlich im vergangenen Jahr die Verhütung, wie die Gesundheitsdirektion in einem Communiqué mitteilte. Die Nachfrage nach Beratungen zu hormonfreien Verhütungsmitteln habe zudem in den letzten Jahren stark zugenommen.

In Zentren wie dem FFSG werden Frauen und Männer neutral über alle Verhütungsmethoden beraten und können sich die Zeit nehmen, das für ihre Situation am besten geeignete Verhütungsmittel auszuwählen.

Drei Viertel verhüten

Gemäss einem Bericht des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums verhüten in der Schweiz rund drei Viertel der Personen im Alter von 15 bis 49 Jahren. Wird nur die sexuell aktive Bevölkerung im Alter von 15 bis 49 Jahren betrachtet, kann die Quote 80 Prozent erreichen. Vier von zehn Frauen beugen einer ungeplanten Schwangerschaft mit hormonellen Verhütungsmitteln vor.

jcg

Mehr zum Thema