Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Hörti Zytte» erlebt gute Zeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freilichtspiel «Hörti Zytte» wird zwar erst ab dem 22. Juni aufgeführt. Aber bereits beim gestrigen Start des Vorverkaufs gingen die Tickets weg wie warme Weggli. 5400 Plätze stehen zur Verfügung. Einige sind für Sponsoren, Helfer und geladene Gäste reserviert. Von den 3700 Tickets im Verkauf waren bis 16 Uhr praktisch alle weg. Wie die Organisatoren mitteilen, sind viele der 15 Vorstellungen komplett ausverkauft. Bei anderen sind nur noch einzelne Plätze verfügbar.

Christian Schmutz, der beim Stück für Dramaturgie und Recherche verantwortlich ist, freut sich über den Erfolg. Er nimmt es als Vertrauensbeweis gegenüber dem Theaterverein Hintercher. Dieser hatte 2014 erfolgreich das Stück «Falli Hölli» und zuvor «D Hintercher-Banda» aufgeführt. Das neue Stück unter der Regie von Mark Kessler wird im Weiler Friseneit nahe der Gemeinde Schmitten, aber auf Gebiet der Gemeinde Bösingen, gespielt. Es ist im Sensebezirk der 1950er-Jahre angesiedelt, als Pfarrer, Syndics und Lehrer noch Dorfkönige waren und die Trennung zwischen katholisch und reformiert viel ausgeprägter war (die FN berichteten).

im

 

www.theater-hintercher.ch

Mehr zum Thema