Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hubert Aebischer wird Direktor der OS Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach den Sommerferien 2017 werden die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsschule (OS) in Tafers von einem neuen Schuldirektor begrüsst. Der Neue ist jedoch kein Unbekannter; denn neuer Direktor wird der 54-jährige Hubert Aebischer aus Wünnewil, seit 28 Jahren Lehrer an der OS Tafers und seit 2007 stellvertretender Schuldirektor. Er wird das Amt am 1. September 2017 antreten. Wie der Staatsrat gestern mitteilte, hat die kantonale Erziehungsdirektion ihn am 24. Februar zum Nachfolger von Roman Schwaller gewählt. Der 62-jährige Roman Schwaller geht diesen Sommer nach 40 Jahren an der Orientierungsschule Tafers, davon zehn als Direktor, vorzeitig in Pension (die FN berichteten).

«Ein tolles Team im Rücken»

Er freue sich sehr auf dieses Amt und die Herausforderung, die auf ihn zukomme, sagte Hubert Aebischer gestern auf Anfrage. Er habe ein tolles Team im Rücken und habe diese Unterstützung schon während des Bewerbungsverfahrens gespürt. Da er sehr gerne Klassenlehrer gewesen sei, werde er das Unterrichten wohl aber etwas vermissen.

Hubert Aebischer ist ausgebildeter Sekundarlehrer und verfügt gemäss Mitteilung zusätzlich über ein CAS Schulqualität und Schulentwicklung der PH Bern. In all den Jahren seiner Tätigkeit als Lehrer habe er zudem in wichtigen pädagogischen Arbeitsgruppen und Kommissionen mitgearbeitet, habe an der OS Tafers die Früherkennung und Frühintervention als pädagogisches Handeln eingeführt und unzählige schulinterne Projekte realisiert.

ak

Mehr zum Thema