Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hubert Reidy dirigiert wieder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hubert Reidy dirigiert wieder

Zum Neubeginn ein Konzert und ein neues Logo

Der Gründer und Dirigent des Divertimento vocale hat sich zurückgemeldet. Nach einem zweijährigen Weiterbildungsurlaub dirigiert Hubert Reidy erstmals wieder: ein Adventskonzert in St. Antoni und Gurmels.

Von IRMGARD LEHMANN

Beim Divertimento vocale weht ein frischer Wind. Das Ensemble trumpft gleich mit drei Neuigkeiten auf. Erstens ist seit ein paar Wochen Dirigent Hubert Reidy wieder dabei. Zweitens präsentiert sich das zwölfjährige Ensemble mit einem neuen Logo und drittens will der Chor mit der Gründung eines Kreises von Freunden und Freundinnen auf sichere finanzielle Einkünfte zählen können.

Um die Gunst werben

Die Chöre der Region haben ihren künstlerischen Anspruch, und das kostet bekanntlich Geld. Eine Möglichkeit, eine finanzielle Basis zu schaffen, sei die Gründung eines Gönnerkreises, sagt Präsident Bernhard Schnyder. Wer das Divertimento mit einem jährlichen Beitrag von 30 Franken unterstützt, gehört zum Freundeskreis und kommt in den «Genuss zusätzlicher Leistungen». Schnyder: «Mit dem Freundesanlass Mitte Februar wollen wir den neuen Freundinnen und Freunden denn auch etwas Spezielles bieten.» Freundesanlässe sollen regelmässig stattfinden.

Unterstützt wurde das Ensemble bereits bis anhin. Rund 150 Personen haben regelmässig einen finanziellen Beitrag in Höhe von 10 bis 50 Franken geleistet. Einzelne auch mehr. Das Budget des Divertimento vocale liegt bei rund 30 000 Franken.

Nach zwölf Jahren hat sich das Ensemble auch ein neues Logo zugelegt, gestaltet vom Berner Grafiker Oskar Weiss: unverkennbar ein singender Vogel.

Zwei Jahre mit Caroline Charrière

Wegen eines Nachdiplomstudiums in «Didaktik für Musik» musste Hubert Reidy zwei Jahre pausieren. Die Freiburger Komponistin Caroline Charriere hat das rund 30-köpfige Ensemble in dieser Zeit geleitet.

Hubert Reidy zum Neubeginn: «Ich habe mich sehr gefreut, doch nicht ohne Bedenken, ob ich es nebst Beruf und Familie wohl schaffen werde.» Reidy unterrichtet Musik an der Pädagogischen Hochschule und am Kollegium St. Michael sowie Fachdidaktik an der Universität Freiburg.
Choräle zum
1. Advent

Im Adventskonzert des Divertimento vocale mit dem Titel «Nun komm, der Heiden Heiland» sind am Samstag und Sonntag Choräle zum 1. Advent von Johann Sebastian Bach zu hören. Vier Solistinnen und Solisten wirken mit: die Bernerin Franziska Hegi, Sopran, der einheimische Bassbariton René Perler, der deutsche Organist und Cembalist Romano Giefer und die in Montreal aufgewachsene Oboistin Nathalie Gullung. il

Samstag, 29. November, 20.00 Uhr, reformierte Kirche St. Antoni; Sonntag, 30. November, 17.00 Uhr, Pfarrkirche St. German, Gurmels; Kollekte.

Mehr zum Thema