Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Interesse der Sache entschieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat hat sich an seiner Wochensitzung auch mit zwei Kandidaturen in den Verfassungsrat beschäftigt, bei denen nicht ganz klar war, ob sie rechtsgültig sind. In beiden Fällen hat er zu Gunsten der Kandidierenden entschieden, da sie am Wahltag tatsächlich wählbar sein werden.

Es geht um Mirjam Neuhaus, Tentlingen, auf der Liste der CVP Sense, die erst am Wahltag 18-jährig wird (FN vom Dienstag). Dann geht es um den 28-jährigen Stefano Fabbro, Estavayer-le-Lac. Er ist Italiener, aber in der Schweiz geboren (2. Generation). Seine Einbürgerung wird, wenn nicht etwas Unvorhergesehenes passiert, am 11. Februar vom Grossen Rat beschlossen.

Mehr zum Thema